'Fledermaus-freundlicher Ort' - Auszeichnung der TWA durch den NABU-SH

07.06.2013 13:17
Fledermäuse willkommen im Wohnprojekt Torfwiesen-Au in Heikendorf

Wir sind ein ökologisch ausgerichtetes generationsübergreifendes Wohnprojekt. Mit unserem Lebensentwurf und mit der ausgezeichneten Architektur haben wir eine Bedeutung, die weit über unsere kleine Gemeinschaft hinaus reicht. Der Einbau von Fledermausquartieren in die Fassaden war uns schon in der Planungsphase ein wichtiges Anliegen. Sind doch Fledermäuse in ihrer Lebensweise stark vom Menschen abhängig, indem sie Unterschlüpfe in menschlichen Behausungen aufsuchen. Durch moderne Bauweise wird der Zugang zu Hohlräumen, wie man sie auf Dachböden findet, für die Fledermäuse immer schwieriger. Dieser Entwicklung wollen wir entgegensteuern. Nach intensiver Beratung wurde die Installation von 58 Fledermausquartieren baulich realisiert durch Integration von vorgefertigten Stein-Elementen in die Fassaden. Die Quartiere eignen sich sowohl als Saison-  als auch als Winterquartier und Wochenstube für die Aufzucht der Jungen. Je nach Art können bis zu 150 Tiere in einem Stein Platz finden!

Außerdem hat die Projektgruppe 'Fledermäuse' der TWA in Eigenleistung - mit finanzieller Unterstützung der Bingo-Lotterie für das Material - ihre Kellerersatzräume mit fledermausfreundlichen Gründächern versehen. Der NABU Schleswig-Holstein zeichnete das Projekt daher im September 2012 mit der Plakette 'Fledermausfreundlicher Ort' aus.

Für detailliertere Informationen s. Menu-Leiste (links): "Über uns", Submenü: "ökologisch".